Steckbrief

Rhum 2020 Batch 1

Jahrgang 2020
Braudatum Juli 2020
Brenndatum 1.September 2020
Fasslagerung

Fass 15 Bourbon (10 Liter) 
Fass 16 Sherry (20 Liter)
Anteil aus: Fass 12 Bourbon (100 Liter)

Abfüllung 127 nummerierte Flaschen à 5dl
Abfüllstärke 53.6% vol
Releasedatum 6. November 2021
Status im Verkauf
Rhum 2020 Batch 1

Der erste Rhum (Batch 1)

Auf der Suche nach einer neuen Herausforderung haben wir uns vorgenommen, einen Rhum herzustellen. Auch hier waren zuerst Nachforschungen angesagt. Schlussendlich haben wir uns entschieden, einen Rhum (mit „h“) herzustellen, welcher im Gegensatz zum Rum (ohne „h“) nicht aus Zuckerrohrmelasse („Nebenprodukt“ aus der Zuckergewinnung), sondern aus Zuckerrohrsaft oder dem Sirup aus diesem Saft hergestellt wird. 

Der Rhum muss im Gegensatz zum Whisky nicht drei Jahre im Fass gelagert sein. Der weisse Rhum sieht sogar nie ein Fass von innen. Dafür werden andere Rhums über Jahrzehnte in Fässern gelagert.
Wir wollten eine Fasslagerung und doch ein schnelles Ergebnis. Darum füllten wir den grössten Teil in 100 Liter Fässer, für eine lange Lagerung. Für das schnelle Ergebnis füllten wir einen kleineren Teil in Kleinstfässer von gerade Mal 10 Liter (ehemals Bourbon) und 20 Liter (ehemals Sherry) ab. Diese Kleinstfässer lagerten wir bewusst an einem warmen Ort. Nach sieben Monaten wurden diese Fässer entleert und mit einem Teil aus einem 100 Liter Fass für einen guten Monat nochmals befüllt. Diese beiden Kleinstfässer Befüllungen zusammen sind nun unsere erste Rhum Abfüllung: der 2020 Batch 1.

Ruhm und Ehre

Dieser Rhum wurde von DistiSuisse an der Prämierung 2021/22 bereits mit SILBER ausgezeichnet. Dies, obwohl der Rhum noch sehr jung ist. Weitere Abfüllungen vom Rhum, welcher im 2020 gebrannt wurde, werden folgen. Diesen geben wir noch etwas mehr Zeit, um in den Fässern zu reifen.

Degustationsnotiz von Spöwa

Freundlicherweise hat uns Spöwa (http://www.spoewa.ch/) zu diesem Rhum eine Degustationsnotiz erstellt, welche wir hier gerne 1:1 veröffentlichen wollen:

Flasche 108/127
53.6 %
Destille 2020
Bottled 2021
Rhum Agricole

Fässer Ex-Bourbon und Sherry

 

Nach dem Öffnen strömt mir sogleich der typische süsslicher Duft von Schokolade, Vanille in die Nase.
Ich lasse das Glas etwa 5 Minuten an der Luft stehen.

 

In der Nase machen sich frische Noten von Toffee, Schokolade und Nougat bemerkbar. Typische Gerüche von einem guten Bourbon.

 

Auch die weiter süsslichen Düfte sind bekannt von sehr guten Sherry Fässern.
Für mich hat dieser Rhum Agricole etwas anderes als die Rum, die man kennt. Er hat mehr Süsse, dies kann vom Bourbon oder auch vom Sherry Fass herführen.

Im Gaumen wie oben Beschrieben die verschiedenen süsslichen Noten.

Es kommt ein langer, warmer Abgang, bei dem sich die 53.6 % nicht bemerkbar machen.

 

Ich kann mir den Speer Rhum sofort mit einem Diplomatico vergleichen.
Für mich ein Rhum der sich nicht „verstecken“ muss.